Wirtschaftsinformatik – Bachelor oder Diplom?

Thorben Wengert / pixelio.de

Wirtschaftsinformatik – Diplom oder Bachelor? Das ist eine grundlegende Entscheidung. Im Zuge meiner Studienwahl habe ich mich für den Wirtschaftsinformatiker entschieden. An der WINGS / HS Wismar wird dieser derzeit als Diplom (FH)- und Bachelor-Gang angeboten. Abgesehen von der monetären Entscheidung, muss ich mich nun für einen der beiden Wege entscheiden. In diversen Internetforen liest man dann Sätze wie „Bachelor ist weniger als Diplom – Master ist etwa vergleichbar mit dem Diplom“ oder „Diplom wird noch immer höher angesehen, ist aber ein Auslaufmodell„.

Der Bachelor ist standardisiert und international anerkannt. Ist es dann nicht die richtige Wahl für einen modernen Studiengang? Werden die Personaler nicht auch jünger und der Bachelor national anerkannter? Hier meine persönliche Gegenüberstellung

Wirtschaftsinformatik Diplom

  • traditionell, anerkannt
  • Fachhochschule
  • neun Semester
  • zwei Präsenzwochenenden im Semester
  • Bücher und Studienbriefe enthalten
  • Selbstudium: 10 Stunden pro Woche
  • Nächster Start: Sommersemester 2014
  • Einschreibefrist: 28.02.2014

Wirtschaftsinformatik Bachelor

  • modern, international vergleichbar
  • sieben Semester
  • drei Präsenzwochenenden im Semester
  • Bücher und Studienbriefe enthalten
  • Selbstudium: 15 Stunden pro Woche
  • Nächster Start: Sommersemester 2014
  • Einschreibefrist: 28.02.2014

 

 

Diplom

1. Semester

  • Einführung in die Betriebswirtschaft
  • Volkswirtschaftslehre I
  • Mathematik I
  • Buchführung und Bilanzierung

 

2. Semester

  • Finanzwirtschaft
  • Absatzwirtschaft
  • Produktionswirtschaft
  • Kosten- und Leistungsrechnung I und II

 

3. Semester

  • Wirtschaftsrecht
  • Mathematik II
  • Einführung in die Programmierung
  • Theoretische Informatik
  • Einführung in die Wirtschaftsinformatik

 

4. Semester

  • Wirtschaftsenglisch
  • Informatikrecht
  • Semesterprojekt

 

5. Semester

  • Betriebssysteme
  • Datenbanken
  • Anwendungsprogrammierung I
  • Systementwurf und Softwaretechnik
  • Statistik

 

6. Semester

  • Systemprogrammierung
  • Anwendungsprogrammierung II / Organisationsentwicklung
  • Schwerpunktfach A
  • Schwerpunktfach B

 

7. Semester

  • Operations Research
  • Künstliche Intelligenz
  • Informationsmanagement
  • Schwerpunktfach A
  • Schwerpunktfach B

 

8. Semester

  • Kommunikationssysteme
  • Schwerpunktfach A
  • Schwerpunktfach B
  • Spezielles Wahlpflichtfach I

 

9. Semester

  • Spezielles Wahlpflichtfach II
  • Diplomarbeit

Bachelor

1. Semester

  • Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Buchführung und Bilanzierung
  • Marketing
  • Lineare Systeme

 

2. Semester

  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Material- und Produktionswirtschaft
  • Finanzierung
  • Analysis / Wahrscheinlichkeitsrechnung

 

3. Semester

  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Material- und Produktionswirtschaft
  • Finanzierung
  • Analysis / Wahrscheinlichkeitsrechnung

 

4. Semester

  •     Wirtschaftsrecht
  •     Anwendungsprogrammierung
  •     Wirtschaftsinformatik-Projekt I

 

5. Semester

  • Statistik
  • Theoretische Informatik
  • Kommunikationssysteme
  • Wirtschaftsinformatik-Projekt II

 

6. Semester

  • Informationsmanagement
  • Künstliche Intelligenz
  • Organisationsentwicklung
  • Systemanalyse und Softwaretechnik
  • Systemprogrammierung
  • Methoden- und Sozialkompetenz

 

7. Semester

  • Operations Research
  • Enterprise Resource Planning (ERP)
  • Thesis

 

Fazit

Hingegen der ersten Annahme, kann ich den Diplomgang auch im Sommersemester beginnen. Ich tendiere dennoch derzeit zum Bachelor. Auch wenn die 15 Semesterwochenstunden des Bachelors ein drittel Mehraufwand veranschlagen, sehe ich diesen Studiengang auf lange Sicht als bessere Wahl.

Bildquelle: Thorben Wengert  / pixelio.de
Quelle Studieninhalte: WINGS / HS Wismar

Das Projekt derFernstudent.de ist für mich gleichermaßen Dokumentation und Erfahrungsbericht. Als Erfahrungsbericht für mein Fernstudium gestartet, dient es nun als Plattform, um mein Hobby und Wissen zu teilen. Ergänzt wird die Seite durch den YouTube Kanal